Menu
Menü
X
Kirchengemeinde Beerfelden

Evangelischer Posaunenchor Beerfelden

Der Posaunenchor Beerfelden wurde erstmals am 08.01.1913 gegründet. Wie aus der Pfarrchronik hervorgeht war Gründer und Leiter der damalige Pfarrer Deggau, der als Feldgeistlicher im ersten Weltkrieg gestorben ist. Nach Kriegsende wurde der Chor nicht mehr gegründet.

Pfarrer Ludwig Köpp setzte die Impulse, so dass am 08.05.1959 der Posaunenchor ein zweites Mal ins Leben gerufen wurde. Mit Karl Specht konnte ein hervorragender Chorleiter gewonnen werden. Die Instrumentenbeschaffung wurde durch Mittel der Kirchengemeinde und durch zahlreiche Spenden möglich.  Der Chor spielte am 13.03.1960 zum ersten Mal in einem Hauptgottesdienst.

Die Mitgliederzahl des Chores schwankt sehr stark. Neben einigen Mitgliedern, die schon seit der Gründung dabei sind gibt es immer wieder Veränderungen aus den verschiedensten Gründen. Am 30.05.1985 erhielt der Posaunenchor 25 neue Instrumente der Firma Ganter München.

Der Chor wirkt nicht nur in den Gottesdiensten mit, sondern auch bei zahlreichen Andachten,

kirchenmusikalischen Veranstaltungen, bei Hoffesten, Weihnachtsmärkten und dem Gottesdienst anlässlich der Beerfelder Kerwe. Ebenso gehören Ausflüge und gesellige Veranstaltungen dazu.

Der Chor ist immer auf der Suche nach Bläserinnen und Bläsern. Wer Lust und Laune hat ein Blasinstrument zu lernen und mitzuspielen sollte einfach zur Chorprobe kommen.

Liste der Chorleiter: Karl Specht; Dieter Knoll; Axel Manschitz; aktuell Gernot Spielmann

 

 

Aktuelles vom Posaunenchor

08.04.2017 DBo

Stabwechsel beim Posaunenchor - Gernot Spielmann neuer Dirigent

Der Posaunenchor der Kirchengemeinde Beerfelden hat noch nicht viele Leiter gehabt. Nach Kantor Karl Specht kam Dieter Knoll. Danach hat Axel Manschitz von 2003 bis 2010 den Chor dirigiert. Übergangsweise hat Dieter Knoll seitdem noch einmal ehrenamtlich die Leitung übernommen. Nun ist Gernot Spielmann eingestiegen.

top