Menu
Menü
X

Sie wollen sich oder Ihr Kind in unserer Kirche taufen lassen?

Diese Checkliste hilft Ihnen bei der Anmeldung:

 
  • Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Gemeindebüro auf (Tel. 06068-1330.) Hier können Sie bereits nach einem möglichen Tauftermin fragen und einen ersten Kontakt herstellen. Getauft wird in der Regel in Sonntagsgottesdiensten. Besonders in der Osternacht passen Taufen ganz besonders und sind gewiss ein unvergessliches Erlebnis! In besonderen Ausnahmefällen können auch in Absprache mit einem Pfarrer/einer Pfarrerin extra Taufgottesdienste, etwa an Samstagen, vereinbart werden.
 
  • Überlegen Sie sich bereits im Vorfeld, wen Sie als Paten wünschen, auf der Grundlage der o.g. Voraussetzungen. Es ist möglich, bis zu vier Paten/Patinnen zu berufen. Übrigens: Paten können auch nach der Taufe noch nachberufen werden! Eine Aberkennung einer Patenschaft ist im Nachhinein allerdings nicht möglich. WICHTIG: Eine Taufe soll sich nicht an der Frage nach den Paten entscheiden. Taufen ohne Paten sind ebenfalls möglich.
 
  • Suchen Sie sich einen passenden Spruch aus der Bibel als Taufspruch aus. Wenn Sie hierbei Hilfe benötigen, sprechen Sie mit dem Pfarrer/Pfarrerin, der die Taufe durchführt. Er/sie kann Ihnen da ganz gewiss weiterhelfen! Auch die Seite [taufspruch.de] kann eine Hilfe darstellen.
 
  • Vereinbaren Sie mit dem Pfarrer, der die Taufe durchführt, einen Vorbereitungstermin. In ihm wird Ihnen noch einmal erläutert, was Taufe bedeutet und welche heilige Bedeutung der Taufe zukommt. In diesem Gespräch können aber auch ganz konkrete Fragen geklärt werden, etwa Fragen zur Taufkerze, möglicher gottesdienstlicher Beteiligung, Lieder oder musikalische Beiträge oder ähnliches. Es ist üblich, dass diese Gespräche bei Ihnen zu Hause stattfinden. Sollte Ihnen der Besuch des Pfarrers zu Hause jedoch unangenehm oder nicht möglich sein, können Sie den Termin auch gerne im Pfarramt vereinbaren.

 

 

 

top